Nutzen der Baurevision

Trotz des risikoorientierten Prüfungsansatzes wird die Prüfung selbst immer aus der Sicht des Bauens durchgeführt. Das heißt, die Bauplanung und vor allem die Bauabwicklung stehen dabei im Vordergrund.


Dabei geht es im Wesentlichen um die Einhaltung der einschlägigen technischen Vorschriften und ob die Zielsetzungen des Bauherrn  (Baubeschreibung, definierte Kosten, Termine und Qualitäten) entsprechend umgesetzt werden bzw. wurden.

Dabei spielen vielfach kaufmännische (z.B. Preise, Abrechnung) und juristische Aspekte (z.B. Vertragsgestaltung, Forderungen) eine sehr große Rolle. Ohne Berücksichtigung dieser Aspekte würde zwangsläufig eine nur unzureichende Prüfung mit entsprechend negativen Ergebnissen resultieren.

Eine Baurevision im Unternehmen zu haben ist keine Pflicht, aber dennoch gibt es eine ganze Reihe von Vorteilen durch eine Baurevision. Den allgemeinen Nutzen durch eine Baurevision kann man im Überblick wie folgt darstellen:

  • Risikominimierung und Vermögenssicherung
  • Prozesssicherheit durch definierte Abläufe und Kontrollen
  • Prävention gegen dolose Handlungen (Wirtschaftskriminalität)
  • Realisierung von erheblichen Einsparpotentialen
  • Zurückweisung überhöhter Kosten und Abrechnungen
  • Qualitätsverbesserung für den Prozessablauf
  • Transfer von Best Practice in das Unternehmen

Die Vermögenssicherungsfunktion einer Baurevision ist dabei nicht zu unterschätzen. Gerade die Externalisierung von Kontrollen führt zu erheblichen finanziellen Risiken aus dem Prozessablauf sowie der Möglichkeit, dolose Handlungen zu begehen.

Weiter zu Prüffeldern in der Baurevision...

 

Weiterführende Informationen

Prüffelder in der Baurevision